Tillmann Werkzeugbau

Tillmann Werkzeugbau

Mit fünf Mitarbeitern entsteht 1975 "Tillmann Werkzeugbau", zunächst als Abteilung der Firma "Tillmann Profil" in Sundern. Ferdinand Tillmann, Hans-Dieter Böhm und Günter Fingerhut gründen die selbstständige Firma "Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik GmbH." Während zunächst Schnitt-, Stanz- und Ziehwerkzeuge sowie Vorrichtungen für Fremdfirmen hergestellt werden, erkennt man sehr bald die Vorzüge des eigenen Werkzeugbaus beim Aufbau einer Teilefertigung. Seit dieser Zeit hat sich die Firma Tillmann Werkzeugbau Profiltechnik zu einem Zulieferspezialisten für die Elektro- und Automobilindustrie entwickelt.

Inzwischen sind acht multifunktionale Profilwalzstraßen im Einsatz, auf denen alle kaltverformbaren Werkstoffe mit Hilfe verschiedenster integrierter Prozessschritte verarbeitet werden können. Zur Bearbeitung komplexer Bauteile stehen zusätzlich hochmoderne Stanz- und Biegeanlagen sowie auf die Produkte zugeschnittene Sonderanlagen zur Verfügung.

Die Entwicklung der notwendigen Werkzeuge geschieht in der Konstruktionsabteilung mithilfe modernster CAD- und Simulationssoftware.

Alle für die Produktion der Bauteile notwendigen Werkzeuge und Sonderanlagen werden im eigenen hochmodernen Werkzeugbau hergestellt.